01 Dezember 2018

Buchrezension "Schlank mit Keto"

Ich möchte Dir gern eine junge Frau vorstellen, an der man eigentlich nicht vorbeikommt, wenn man sich mit der ketogenen Ernährung auseinandersetzt. Die 29-jährige Marina Lommel ist Münchnerin, Ernährungswissenschaftlerin und Gründerin von Foodpunk. Ihr Unternehmen Foodpunk erstellt individuell angestimmte Ernährungspläne und begleitet einen auf seinem Weg zu einem schlankeren, fitteren und gesünderem ich. Die sogenannte Foodpunk Challenge baut auf dem Low-Carb-and-High-Fat-Prinzip, dass einen direkt in die Ketose versetzen und damit Kalorien zum Purzeln bringen soll. "Schlank mit Keto" ist Marinas neues Buch, dass einwenig über ihre eigene Motivation berichtet einige Erfahrungsberichte zeigt und viele bunte Rezeptideen (für Frühstück - Mittag - Abend - Dessert) bereithält.

"Ich zeige Dir den Weg, der mich in kürzester Zeit aus der Heißhunger-Spirale herausgeholt hat und mit dem ich in den letzten Jahren bereits einigen Tausenden Mesnchen helfen konnte." (Marina Lommel) 

Doch fangen wir von vorne an. Marina ist Naturwissenschaftlerin und interessiert sich als Teenager lieber für Technik und Mathematik, was sie zunächst sehr sonderbar auf ihre Mitmenschen wirken lässt. Das merkt sie schnell und flüchtet in ihre eigene Welt. Zu diesem Zeitpunkt ist sie nicht sonderlich dünn. Bringt mit 14 Jahren stolze 60 kg auf die Waage und fühlt sich alles andere als wohl in ihrer Haut. Sie probiert eine Diät aus, fängt an, sich ständig "hungrig" zu fühlen und merkt schnell, dass sie mit jedem verlorenen Kilo mehr Aufmerksamkeit bekommt. Von Frauen bekommt sie Komplimente, von Typen interessierte Blicke.

Sie studiert schließlich Ernährungswissenschaften - setzt sich ausgiebig mit dem biochemischen Stoffwechselvorgang auseinander, lernt, dass wenig Fett, magere Proteine und viel Vollkorn so ziemlich das Gesündeste seien. 

Daran hält sie fest und verliert immer weiter an Gewicht. Irgendwann bringt sie nur noch 47 kg auf die Waage, trägt Größe Zero und erhält noch immer sehr viel Lob von außen. Eine verkehrte Welt, denkt sie! Hunger, Müdigkeit und ständiges Frieren sind Dauerbegleiter ihrer disziplinierten Ernäjrungsweise - bis irgendwann ihre Periode aussetzt und sie Rat bei "Experten" sucht. Doch ihr Fitnesstrainer lobt nur ihre Fettwerte, die Frauenärztin empfiehlt lediglich die Pille, der Ernährungsbereiter sagt, sie solle einfach bisschen mehr Süßes naschen. Tipps, die Marina für keine gute Lösung hält.

Es muss doch einen Weg geben, dauerhaft schlank zu bleiben, aber satt zu werden, Energie zu haben und gesund zu sein? 

Kurz darauf wendet sich das Blatt plötzlich: Eine riesige Hungerwelle kommt auf sie zu, sie denkt nur noch ans Essen und innerhalb eines Jahres zeigt die Waage plötzlich 26 Kilo mehr an. Was für eine Achterbahnfahrt, die erst ein Ende findet, als Marina die Low-Carb-High-Fat-Diät für sich entdeckte und damit in die Ketose kommt.

Essen, satt werden und dabei Gewicht verlieren. Wo gibt´s denn sowas?!?

Mit der Keto Diät konnte sie erstmals satt werden und satt bleiben. Sie nahm mehr Kalorien zu sich, konnte das Gewicht gleichzeitig auf ein gesundes Maß reduzieren. Sie hörte auf, ständig ans Essen zu denken, weil sie nun auf Eiweiß und Fette setzt - tolle Energiequellen, an denen sie lange "zapfen" kann. Sie ist begeistert, ja geradezu überzeugt: Die Keto Diät vertreibt jeglichen Heißhunger (der vor allem durch die Kohlenhydrate und ihrem enormen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel ausgelöst wird) und treibt sogar die Fettverbrennung an. Da der Körper nun lernen muss, seine Energie nicht aus der Glykose, sondern aus den Fetten zu beziehen, greift er bei anstrengenden Denkaufgaben oder beim Sport direkt auf seine Fettreserven zurück - vorausgesetzt, der Kohlenhydrat-Hahn bleibt zu. Eine Keto-Ernährung - sprich kohlenstoffreduzierte und eiweißerhöhte Ernährung, wirkt sich nicht nur positiv auf den Blutdruck, sondern auch auf die Blutzuckerwerte aus. Volkskrankheiten wie Diabetes, Gefäßerkrankungen, Bluthochdruck, Hormon- und Stoffwechselstörungen kann man auf diese Weise gezielt entgegenwirken (bitte immer in Rücksprache mit dem Arzt seines Vertrauens).

Wer mehr über den naturwissenschaftlichen Backgrund erfahren möchte, ist mit diesem Buch gut beraten. Marina erklärt auf verständliche Weise, was Ketose ist (was "Ketonkörper" sind), wie man in die Ketose kommt, was gute Keto-Lebensmittel sind und wie die Alternative zu Zucker aussehen könnte. Die Ernährungsexpertin deckt außerdem sämtliche Keto-Mythen auf (zum Beispiel die, dass Fett doch eigentlich schlecht für die Gesundheit sei oder, dass man sich bei der Keto Diät nur noch von Fleisch und Käse ernähren müsste). Sie geht nicht nur aus Nahrungsergänzungsmittel ein, sondern zeigt einem auch, wie man JETZT erfolgreich mit der Keto Diät startet. In 21-Tagen - solange dauert dieses Starterprogramm - zum ganz neuen Lebensgefühl. Na, wäre das nicht auch was für Dich? In dem Sinne:
"Sei ein Foodpunk und schwimme gegen den Strom!" (Marina Lommel)


Weitere Infos hier:

Foodpunk Homepage
Foodpunk Instagram, Facebook und Twitter
Südwest Verlag